Hochschulen gründen Forschungszentrum für Pädiatrie

Die Universität Basel und die ETH Zürich haben gemeinsam das Botnar Research Centre for Child Health gegründet. Dabei sollen die Kompetenzen beider Hochschulen «in Systembiologie und Medizin sowie in gesundheitsrelevanten Feldern von Life Sciences, Ingenieurwissenschaften, Sozialwissenschaften und Informationstechnologie» gebündelt werden. «Es ist unser Ziel, wegweisende digitale Lösungen für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln», wird Lino Guzzella, Präsident der ETH, in einer Mitteilung zitiert. Das Forschungszentrum nimmt seinen operativen Betrieb Anfang 2019 in Basel auf. Die Finanzierung von 100 Millionen Franken durch die Fondation Botnar ist auf zehn Jahre ausgelegt.