PFLab

PFLab, das Innovationslabor der PostFinance, experimentiert, pilotiert und innoviert mit Zukunftsthemen. Zusammen mit dem Venturing-Team wirkt das PFLab an vielversprechenden Startups und deren Geschäftsmodellen mit. Zudem fördert es Kooperationen mit Hochschulen/Unis, Startups, Netzwerken und Unternehmen.

 

Innovation I Venturing


Innovation ist für PostFinance ein wesentlicher Treiber des Erfolgs. Bei der Entwicklung zukünftiger Geschäftsvorhaben nimmt das PFLab eine entscheidende Rolle ein, indem es geeignete Methoden, Werkzeuge und Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, neue Innovationsvorhaben unterstützt und auch selber vorantreibt. 

Zusammen mit dem Corporate Venture Capital Team konzentriert sich das PFLab zudem auch auf die Früherkennung von vielsprechenden Produkten, Technologien oder Geschäftsmodellen. Zudem bietet sich wiederum auch die Möglichkeit einer finanziellen Beteiligung. Im Vordergrund stehen Beteiligungen an jungen, innovativen oder stark spezialisierten Wachstumsunternehmen mit Bezug zum Kerngeschäft von PostFinance. 

v.l. Das PostFinance Startup Team mit Javier Correa, Investment Manager Corporate Venture Capital, Alice Dal Fuoco, Innovation Manager, Tobias Bassi, Head of Corporate Venture Capital

 

Unternehmen


Das PFLab  ist davon überzeugt, dass bei Innovationsthemen auch die Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen ein wichtiger Bestandteil ist. Dabei setzt es auf Kooperationen und Synergien unabhängig von der Firmengrösse und möglichst auch branchenübergreifend. Dabei tauscht sich das PFLab nicht nur zu Methoden und Prozessen aus, sondern schafft durch konkrete Zusammenarbeitsmodelle neue Inspirationen und treibt gemeinsam Innovationsvorhaben voran.

 

v.l. Das PFLab Team mit Sergio Consonni, Fabienne Bürkli, Fabian Tanner, Käthy Leuenberger, Nicolas Bärtschi, Mathias Strazza, Monika Blaser und Alice Dal Fuoco

Startups


Zusammen mit verschiedenen Partnern unterstützt PostFinance und das PFLab angehende Startups mit spannenden Angeboten und einem enormen Netzwerk. Nebst der Möglichkeit der kostenlosen Firmengründung mit dem Partner IFJ, profitieren Startups vom kostenlosen Startangebot im ersten Jahr. Zusätzlich werden zwei Mal pro Jahr 6 Arbeitsplätze an angehende oder bereits etablierte Startups im Startup Space in Schlieren vergeben. 

Spannende Startups gesucht


Ziel ist es, gemeinsam mit Startups an einer vielversprechenden Zukunft zu bauen: Deshalb unterstützen PostFinance und das PFLab laufend Startups aus klar definierten Themenfeldern mit Experten-Know-how, Tools, Büroräumlichkeiten und/oder finanziellen Mitteln. So schaffen sie gemeinsam optimale Voraussetzungen: Das Startup profitiert von einer gezielten Förderung, PostFinance von der Möglichkeit, in neue Geschäftsvorhaben zu investieren oder mit dem Startup zusammenzuarbeiten.

Weitere Infos unter
www.postfinance.ch/startup

 

ROBO-INKASSO TILBAGO


Das PFLab hat mit Tilbago ein Startup von der Gründung bis zum Markteintritt begleitet. Tilbago ist eine Online-Plattform zur schnellen, einfachen und elektronisch geführten Abwicklung von Betreibungen. Startups und Unternehmen können es sich nicht erlauben, auf ausstehende Geldbeträge zu verzichten, können oder wollen aber auch nicht eine teure externe Dienstleistung dazu nutzen. Hier bietet das Robo-Inkasso von Tilbago eine Lösung, mit der man eigenständig und ohne Vorkenntnisse Betreibungen online managen kann. Nach einer kostenlosen Registrierung kann ein Guthaben aufgeladen werden, um einzelne Betreibungsfälle zu lancieren.

«booster»-Leser und -Leserinnen profitieren von einem Spezialrabatt von 25% auf den Erstkauf. Kostenlose Registrierung unter www.tilbago.ch