Schweizer Prop-Tech Start-up schliesst das erste Geschäftsjahr mit einer Million an Investorengeldern ab

Gründer- und Managementteam von HEGIAS v.l.n.r.: Patrik Marty, Tuan Nguyen, Andreas Schmeiß (zvg)

HEGIAS entwickelt das weltweit erste browserbasierte und automatisierte Virtual Reality Content Management System für die Bau- und Immobilienbranche. Das vielversprechende Unternehmen mit seinem hoch skalierbaren Geschäftsmodell plant mit der aktuellen Finanzierungsrunde den internationalen Launch.

Mit der technologischen Reife der Hardware und der Anwendungsvielfalt im Unternehmensumfeld etablieren sich immer mehr Virtual- und Augmented Reality-Anwendungen. Einige Schweizer Unternehmen haben dabei die Nase ganz weit vorne.

So bietet das Schweizer Prop-Tech Start-up HEGIAS die weltweit erste browserbasierte, plattformunabhängige, automatisierte High End Lösung zur Visualisierung und Kommunikation mit Hilfe von Virtual Reality (VR) für die Bau- und Immobilienbranche. Das Ende 2017 gegründete Unternehmen konnte mit der neuesten Technologie überzeugen und schloss die erste Seed-A-Finanzierungsrunde per Ende August 2018 mit CHF 500’000 ab. Für die bis ca. Ende März 2019 laufenden Series A wurde der gleiche Betrag bereits einbezahlt. Das Ziel für liegt bei CHF 2.4 Millionen.

Hoher Mehrwert…


HEGIAS VR ist eine zukünftige Massenanwendung. Als umfassende High End Virtual Reality CMS Lösung spricht es nicht nur Architekten, Bauunternehmen, Hauseigentümer, Brokers, Interior Designers und Ladenbauer an. In naher Zukunft kann das HEGIAS CMS für jeden VR-Content genutzt werden.

Der Fokus von HEGIAS 1.0 liegt jedoch auf der Planungs- und Baubranche. Dort sind qualitativ hochwertige 3D-Daten schon vorhanden und der Mehrwert von virtuellen Begehungen ist bereits heute sehr gross.

Mit HEGIAS können CAD- und BIM-Daten als IFC sowie beliebige 3D-Modelle per «drag n’ drop» zu jedem Zeitpunkt der Planungs- und Bauphase über den Internet-Browser oder direkt in der virtuellen Welt von einer oder mehreren Personen gleichzeitig begangen und verändert werden. Die gemeinsame Begehung ist komplett ortsunabhängig voneinander.

HEGIAS VR verhindert damit Missverständnisse bei der Planung und beim Bau. Im Weiteren unterstützt die Software den Verkaufs- und Vermietungsprozess von Immobilien wie auch von Einrichtungskonzepten. Da bereits vor dem Bau mit der Vermarktung begonnen werden kann, wird der Leerbestand beim Bauabschluss stark reduziert und entsprechend hoch sind die Mehreinnahmen.

… zu bedeutend tieferen Kosten

Mit Lizenzkosten ab CHF 250.- pro Objekt ist HEGIAS bis zu 100 Mal günstiger als bisherige High End Visualisierungen in der VR. Ebenfalls werden physische Modelle und Beauty Renderings mit Kosten pro Bild von bis zu CHF 2’000 der Vergangenheit angehören. Mit HEGIAS können in der VR jederzeit hochaufgelöste Screenshots gemacht werden, die dynamisch und jederzeit aktuell sind. Damit spart der HEGIAS-Kunde entsprechend CHF 5’000.- bis CHF 10’000.- nur schon bei der herkömmlichen Visualisierung pro Projekt ein.

Gegenüber aktueller VR-Anwendungen ist HEGIAS durch die Automatisierung zudem viel schneller: Anstelle von durchschnittlich 2 – 3 Monaten werden nur noch wenige Minuten bis Stunden benötigt.


www.hegias.com