Bio- und Medtech-Innovationen marktfähig machen

Im «Center of Advanced Studies on Entrepreneurship in BioMedicine (CASE BioMed)» an der Università della Svizzera italiana (USI) in Lugano werden jeden November Start-up-Gründer für die Unternehmensführung fit gemacht. Die einwöchigen Programme unterstützen die Teilnehmenden dabei, ihre Produkte zur Marktreife zu bringen.

 

Ein Start-up nachhaltig aufzubauen, erfordert Fachwissen, Kapital und geeignetes Personal. Im «CASE BioMed» an der USI (mit den schweizweit einzigen Bio- und Medtech-spezifischen Weiterbildungen) fliessen branchenspezifisches, technisches, ökonomisches und praktisches Wissen zusammen. Die einwöchigen Programme beinhalten Module u.a. zur Erarbeitung des Businessplans, zum Schutz des geistigen Eigentums, zu Sales & Marketing und zu den Finanzierungsprozessen beim Firmenaufbau. Von der Gründung bis zur Veräusserung werden die verschiedenen Lebensphasen eines Unternehmens behandelt und mit Fallbeispielen illustriert. Die Teilnehmenden erarbeiten ein eigenes interdisziplinäres Projekt bzw. Geschäftskonzept. Im Rahmen einer Bewertung ihres Businessmodells oder Produkts lernen angehende und bereits aktive Unternehmer ihr Erfolgspotenzial besser einzuschätzen und erhalten bei Bedarf neue Möglichkeiten vermittelt. Weiter wird an der USI die Fähigkeit geschult, mit potenziellen Kunden oder Investoren wirkungsvoll zu kommunizieren. «Hauptkriterium für die Teilnahme an der Ausbildung ist das Vorhandensein einer überzeugenden Geschäftsidee, die einen ‹unmet medical need› abdecken sollte. Da wir sämtliche Unternehmensphasen abdecken, sind die Programme natürlich auch für Fortgeschrittene interessant», so Heidrun Flaadt, Leiterin CASE BioMed. Insgesamt 350 Akademiker, Industrievertreter und Investoren (Venture Capitalists) haben seit 2010 jeden November an den Programmen teilgenommen. Darunter befinden sich auch Unternehmerpersönlichkeiten wie Vincent Mutel, der frühere Gründer und CEO von Addex Pharmaceuticals. Die national und international namhaften Dozenten und Referenten stammen aus Organisationen wie Innosuisse oder sind als ehemalige Teilnehmer heute selbst gestandene Unternehmer wie Patrick Kugelmeier (siehe Foto).

Weitere Infos unter
biomed.usi.ch/en/overview-case-biomed

 

News

Algorithmen sollen Regenwald retten

ETH-Forscher David Dao entwickelt lernfähige Algorithmen, die voraussagen können, wo sich die Entwaldung des Regenwalds ausdehnen wird. Dazu nutzen sie Bilder von Satelliten und...

Events

Start-ups