«booster» feiert Jubiläum und startet Gründer-Plattform

Ein Jahr lang begleitet das Schweizer Start-up-Magazin «booster» bereits Start-ups auf ihrem Weg zum Erfolg. Jetzt lanciert das Team eine Gründer-Plattform im Netz, die Inhalte des Magazins, relevanten Szene-News und -Events präsentiert. Neue Chancen durch digitalisierte Welten sind Thema der vierten Ausgabe, die am Kiosk, in Coworking-Spaces und auf der Website zu finden ist.

Jetzt sind die Inhalte von «booster» noch einfacher verfügbar: Mit der vierten Ausgabe wurde die Internetseite booster-magazine.ch zur Gründer-Plattform ausgebaut. Dabei soll auch die Vernetzung in der Szene einen «boost» bekommen. Aktuelle Nachrichten bringen die Leser auch zwischen den Ausgaben auf den neuesten Stand.

Auf in virtuelle Welten!


Zu finden sind auf booster-magazine.ch auch die Inhalte der brandneuen Ausgabe, die an Abonnenten, ausgewählte Kiosks und Coworking-Spaces der Schweiz ausgeliefert wird. Besonders beschäftigt sich das «booster»-Team darin mit den Chancen, die digitalisierte Welten für Start-ups bieten. Gründer Cristian Grossmann von der Software-as-a-Service-Plattform Beekeeper berichtet über steiles Wachstum; Gründer Tomas Sluka vom Lichtfeld-Start-up Creal3D erklärt komplexe Entwicklungsprozesse im Mixed-Reality-Bereich. Der Manager Roman Boutellier und der Investor Alexander Stoeckel von der Venture-Capital-Gesellschaft BtoV verraten, was sie von cleveren Gründern erwarten.

Dabei kommt das Thema virtueller Welten auch via Augmented Reality (AR) beim Leser an. Multimedia-Spezialistin und Redaktionsleiterin Natalie Kistler sagt: «Beiträge gehen durch zusätzliche AR-Inhalte wie Videos oder 3-D-Visualisierungen genau in die Richtung, die Zukunft bedeutet – virtuelle und reale Welten finden immer mehr zusammen.» Die Umsetzung übernimmt das Team auch für Unternehmen, die sich auf diese Art präsentieren wollen.

«booster» an der Seite von Start-ups



Wer «booster» und damit die Schweizer Gründer-Szene unterstützen will, ist herzlich willkommen. An das Team können sich Start-ups mit ihren Ideen wenden, aber auch Mitstreiter wie Investoren. Kistler sagt: «Wir wollen langfristig am Ball bleiben und deshalb auch langfristige Partner. Denn die kleinen Projekte von heute können übermorgen schon die Welt verändert haben und wir leisten unseren Beitrag dazu.»

Kontakt:
booster magazine GmbH
Badenerstrasse 80c, 8952 Schlieren
booster-magazine.ch

Ansprechpartnerin / Redaktionsleiterin Natalie Kistler
+41 43 540 70 43
redaktion@booster-magazine.ch

Coworking

Events

News

Algorithmen sollen bei gesunder Ernährung helfen

Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) will einen Algorithmus für die individuelle glykämische Reaktion bei der Ernährung entwickeln. Das Forschungsprojekt Food & You setzt...

Start-ups