«booster» ist da!

«booster» ist da! Das Magazin, das Start-ups und Investoren zu Wort kommen lässt und zusammenbringt. Die 116 Seiten starke erste Ausgabe ist am 21. Februar 2018 erschienen. Künftig gibt es «booster» viermal jährlich im Abo und in ausgewählten Start-up-Spaces.

 

 

In der Schweiz wurden 2017 so viele Unternehmen wie noch nie zuvor gegründet: Es gab 43.453 Neueintragungen ins Schweizer Handelsregister. Das neue Magazin «booster» – zu Deutsch Verstärker – bildet diese Dynamik ab und sieht sich als Plattform, die Start-ups mit Investoren vernetzt. Herausgegeben wird es von einem Start-up, das seinen Sitz in Schlieren bei Zürich hat. Das Magazin erscheint künftig viermal jährlich auf hochwertigem Papier und ist im Abo erhältlich. Zudem liegt es bei ausgewählten Event-Locations und Start-up-Spaces aus. Eine Online-Version ist auf booster-magazine.ch abrufbar.

Neue Start-up-Szene spannt zusammen


Mitgründerin Natalie Kistler sagt: «Wir wollen Start-ups inspirieren und ihnen eine Stimme geben. Letztlich geht es darum, ihnen den entscheidenden Booster – also Verstärker – zu geben, damit sie langfristig erfolgreich sind.» Und das kann passieren, indem Start-ups ihr Geschäftsmodell verbessern, kooperieren oder Investoren mit Know-how und Kapital einsteigen. «Das Miteinander ist für den Erfolg wichtiger als das Gegeneinander», so Kistler. Dieser Geist einer neuen Schweizer Start-up-Szene bekommt jetzt einen Booster.

Das Kernteam besteht aus der Werberin Natalie Kistler, dem Filmemacher und Fotografen Pascal Wasinger sowie dem Experten für Drucksachen Andreas Kriesi. Alle drei haben selbst Gründererfahrung im In- und Ausland sammeln können und wissen, worauf es ankommt. Bei den Texten wird Booster unterstützt von der Café Europe Textagentur GmbH, die auch punkt4.info herausgibt.

Gründerleben bekommt einen Booster


Die erste Ausgabe zeigt auf 116 Seiten clevere Start-ups und diejenigen, die dahinter stehen. Zudem bietet es News und praxisnahe Leitfäden. Abgedeckt werden die Rubriken Fintech, Technologie, Life Sciences, Cleantech, Architektur & Design, Lifestyle und Geniessen. Doch jede Ausgabe hat einen Schwerpunkt: Angefangen wird mit Arbeitsmodellen der Zukunft, die das Gründerleben vereinfachen und inspirieren. So erklären digitale Nomaden, was es braucht, um erfolgreich etwa von einer thailändischen Insel aus zu arbeiten. Sunnie Groeneveld, von der Handelszeitung unter die Top 50 Digital Leaders of Switzerland gewählt, beschreibt neue Jobmodelle. Die Präsidentin des Verbands Coworking Switzerland, Jenny Schäpper, spricht über Coworking-Trends.

Plattform für alle


An den künftigen Ausgaben können alle Interessierten teilhaben. Mitgründer Andreas Kriesi sagt:. «Wir freuen uns auf Partner, Investoren, Anzeigenkunden – auf alle, die gemeinsam mit uns daran glauben, dass in der Deutschschweiz viele clevere Start-ups sitzen, die andere inspirieren können und selbst einen Booster verdienen.»

Kontakt
booster magazine GmbH
Badenerstrasse 80c, 8952 Schlieren
booster-magazine.ch

Ansprechpartnerin Natalie Kistler
+41 43 540 70 43
redaktion@booster-magazine.ch

Bildmaterial
Bild mit Cover:
«booster» ist da! Das Magazin für Start-ups, Investoren und Interessiert
Teamfoto: Teamfoto: Das Kernteam besteht aus dem Experten für Drucksachen, Andreas Kriesi,
der Werberin Natalie Kistler sowie dem Filmemacher und Fotografen Pascal Wasinger (v.l.n.r.).