Eth-Fächer sind Weltklasse

Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) hat weltweit das beste Studienangebot im Fach Erdwissenschaften, zeigt das neue QS-Ranking. Auch in anderen Fächern schneidet sie weit vorne ab. In der Kategorie Engineering & Technology ist sie etwa neu unter den besten drei Hochschulen.

 

Der britische Hochschulberater Quacquarelli Symonds (QS) publiziert regelmässig weltweite Vergleiche von Hochschulen. Nun wurde eine neue Rangliste zu den unterschiedlichen Fachgebieten an Hochschulen veröffentlicht. Die ETH erreicht darin im Fach Erdwissenschaften zum fünften Mal in Folge den weltweit ersten Platz.

Insgesamt wird die ETH in 22 Fachgebieten rangiert, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Bei 15 Disziplinen konnte sie sich im Vergleich zum Vorjahr verbessern. So gehört sie in der Oberkategorie Engineering & Technology neu zu den weltweit besten drei Hochschulen. Grosse Sprünge nach vorne schafft sie auch in den Fachgebieten Chemical Engineering (von 12 auf 5), Electrical & Electronic Engineering (von 11 auf 3) und Civil & Structural Engineer-
ing (von 17 auf 8). Das gute Abschneiden der ETH trägt stark dazu bei, dass die Schweiz insgesamt auf dem dritten Platz rangiert. Neben der ETH erzielt aber auch die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) einen Spitzenplatz. Sie hat laut dem Ranking das weltweit beste Studienangebot im Bereich Hotellerie. Ausserdem haben die Universitäten Zürich und Bern mit einzelnen Fächern Plätze unter den besten zehn Hochschulen erzielt. Die Universität Zürich in Zahnmedizin weltweit den achten Rang und die Universität Bern den neunten Rang. Für die Rangliste wurden 1’200 Hochschulen aus 78 Ländern in Betracht gezogen.

Coworking

Events

News

Algorithmen sollen bei gesunder Ernährung helfen

Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) will einen Algorithmus für die individuelle glykämische Reaktion bei der Ernährung entwickeln. Das Forschungsprojekt Food & You setzt...

Start-ups