Europas Gründerszene kommt in St.Gallen zusammen

Rund 3000 Gründer, Investoren und Studierende aus der Tech-Welt werden Ende März beim START Summit in St.Gallen erwartet. Am Gipfeltreffen sollen Geschäftsmodelle auf Basis von Künstlicher Intelligenz, Blockchain oder virtueller Realität diskutiert und entwickelt werden.

 

Der START Summit hat sich laut einer Mitteilung der Universität St.Gallen zu Europas führender studentisch organisierter Konferenz für Unternehmertum und Technologie entwickelt. Dieses Jahr findet er am am 21. und 22. März in den Olma-Hallen in St.Gallen statt. Erwartet werden 3000 Gründer, Investoren, Studierende und Fachleute aus der Unternehmer- und Tech-Welt aus ganz Europa. Die Teilnehmer werden in erster Linie über Chancen der Künstlichen Intelligenz, des Internets der Dinge, der virtuellen Realität und von Blockchain-Lösungen diskutieren. Dabei sollen auch neue Geschäftsmodelle entstehen.

Laut der Universität St.Gallen haben bereits Referenten wie Bracken Darrell, CEO von Logitech, Daniel Sennheiser, CEO des gleichnamigen Audioproduktherstellers, sowie Daniel Graf, ehemaliger Vice President und Head of Product von Uber, zugesagt.

Vor dem Gipfeltreffen wird vom 8. bis zum 10. März auch der START Hack stattfinden. Dabei treffen sich rund 400 Tech-Studierende aus aller Welt in St.Gallen, um 35 Stunden lang Tag und Nacht zu programmieren. Gesucht werden Lösungen zu konkreten Fragestellungen aus der Praxis. Die beste Lösung wird am START Summit ausgezeichnet. ssp

Weitere Infos unter
startsummit.ch

News

Ecovolta liefert Batterie für „Boot des Jahres“

Das vollelektrische Motorboot Ernesto wurde bei der Genua Boot Schau zum Boot des Jahres gekürt. Die Ernesto Riva Werft hat beim Boot auf Lithium-Ionen-Traktionsbatterien...

Events

Start-ups