Facebook will in Zürich ausbauen

Facebook will die Zahl seiner Mitarbeiter am Standort Zürich von derzeit 80 Personen mehr als verdoppeln, sagt Regionalchef Tino Krause. Das Zürcher Büro bezeichnet er als einen wichtigen Treiber für die Innovationsfähigkeit.

 

Facebook plant einen massiven Ausbau in Zürich. Die Mitarbeiterzahl von derzeit 80 Personen soll mehr als verdoppelt werden, sagt Tino Krause, Facebook-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz, in einem Interview mit dem deutschen «Handelsblatt».

Facebook ist seit 2016 mit einer Niederlassung in Zürich vertreten. Der Internetriese hat damals Zurich Eye übernommen  – ein Zürcher Hochschulprojekt, das sich auf das maschinelle Sehen fokussiert hat. Das Zürcher Fachwissen fliesst nun unter anderem in die Entwicklung des Virtual-Reality-Headsets Oculus Go ein.

«Das Zürcher Büro ist, auch aufgrund unseres dortigen Entwicklungsschwerpunkts auf Virtual und Augmented Reality, ein wichtiger Treiber für die Innovationsfähigkeit unseres Unternehmens und wird für uns weiter an Bedeutung gewinnen», sagt Krause gegenüber persoenlich.com. «Wir wollen noch näher an den Menschen sein und intensivieren daher unser Engagement in der Schweiz.»

Insgesamt nimmt laut Krause die Bedeutung des gesamten deutschsprachigen Raums für Facebook zu. Insbesondere das Thema Datenschutz werde «ganz entschieden von hier getrieben». ssp

Coworking

Events

News

WIE WIR MIT TECHNOLOGIE DIE WELT VERBESSERN KÖNNEN

Das Red Bull Basement Festival in Zürich bietet eine Plattform für Interessierte und kreative Köpfe mit Ideen für nachhaltige, technologische Lösungen sozialer Probleme der heutigen...

Start-ups