First Climate bekämpft Wasserverschmutzung

Die Klima- und Umweltschutzorganisation First Climate arbeitet nun mit dem Electric Power Research Institute aus den USA zusammen. Dieses setzt sich für einen besseren Wasserfussabdruck von Unternehmen ein.

 

First Climate ist nun exklusiver Vertriebspartner sogenannter Water Quality Credits des Electric Power Research Institute (EPRI), wie es in einer Medienmitteilung heisst. Diese Water Quality Credits ermöglichen eine Kompensation von wasserbelastendem Verhalten, ähnlich der Kompensation von CO2 in entsprechenden Modellen.

Dazu werden bei der Umsetzung von Wasserschutzprojekten Water Quality Credits von landwirtschaftlichen Betrieben generiert. Amerikanische Unternehmen können diese Water Quality Credits kaufen und somit ihren Wasserfussabdruck reduzieren. So werden einerseits nachhaltige Wasserschutzprojekte finanziert und andererseits «starke Anreize für weitere freiwillige Wasserschutzmassnahmen» geschaffen, wie First Climate schreibt. jh

News

Dubai verwandelt Wüste in Labor für Nachhaltigkeit

Das  Entwicklungsprojekt Sustainable City in Dubai hat das Ziel, eine Siedlung mit Nullenergiegebäuden zu werden, in welcher so wenig Wasser und Energie wie möglich...

Events

Start-ups