Forscher Revolutionieren Produktion von Nanodrähten

Nanodrähte könnten künftig in elektronischen Chips oder für eine effizientere Stromerzeugung von Solarenergie genutzt werden. Bisher war es laut der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) nicht möglich, genau gleiche Nanodrähte auf Siliziumhalbleitern wachsen zu lassen. Die gezüchteten Nanodrähte sahen immer anders aus. Forscher der EPFL haben es nun mit Kollegen vom Massachusetts Institute of Technology und dem IOFFE Institute geschafft, das Wachstum von Nanodrähten auf Siliziumhalbleitern genau zu kontrollieren und auf diese Weise gleiche Nanodrähte zu züchten. Damit haben sie eine standardisierte Produktionsweise für Nanodrähte gefunden. «Es ist wie, wenn man eine Pflanze züchtet. Sie braucht Wasser und Sonnenschein, aber in den richtigen Mengen», so EPFL-Forscherin Anna Fontcuberta i Morra.

Coworking

Events

News

Algorithmen sollen bei gesunder Ernährung helfen

Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) will einen Algorithmus für die individuelle glykämische Reaktion bei der Ernährung entwickeln. Das Forschungsprojekt Food & You setzt...

Start-ups