H2 Energy und Hyundai gewinnen Truck of the Year Innovation Award

Die Truck of the Year-Jury hat den Innovationspreis an Hyundai Hydrogen Mobility verliehen. Dabei handelt es sich um das Schweizer Wasserstoff-Mobilitätsprojekt von H2 Energy und dem koreanischen Automobilhersteller.

 

Hyundai und der Schweizer Verein H2 Energy haben für ihr Wasserstoff-Mobilitätsprojekt den Truck of the Year Innovation Award gewonnen. Mit ihrem Gemeinschaftsunternehmen Hyundai Hydrogen Mobility wollen sie von der Schweiz aus eine führende Rolle im europäischen Markt für Wasserstoffmobilität übernehmen. Dafür vereinbarten sie im April dieses Jahres, dass Hyundai bis 2025 insgesamt 1600 Exemplare des vollelektrischen Schwerlasters H2 XCient mit Brennstoffzellenantrieb in die Schweiz liefert, vor allem an die Mitglieder des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz. Ihm gehören Unternehmen wie Coop, Migros und Emil Frey an. Ausserdem zählen auch Fenaco, Galliker Transport, Socar und Shell zu den Mitgliedern.

Massgeblicher Architekt dieser Koalition und der Partnerschaft mit Hyundai ist Rolf Huber von H2 Energy. Vor allem auf ihn geht zurück, dass die Schweiz zum weltweiten Testmarkt für Wasserstoffmobilität wird.

Der Truck Innovation Award wurde auf der Internationalen Fachmesse für Strassen- und Stadtverkehrslösungen in Lyon, Solutrans, verliehen. Laut einer Medienmitteilung lobte die Jury den umfassenden Ansatz für eine saubere Mobilität bei Nutzfahrzeugen, der auf der Partnerschaft mehrerer wichtiger Akteure basiert. Der nach europäischen Richtlinien entwickelte Hyundai H2 XCient Fuel Cell Truck verfügt über ein neuartiges 190 Kilowatt Wasserstoff-Brennstoffzellensystem mit zwei parallel geschalteten 95 Kilowatt Brennstoffzellenstapeln. Seine Reichweite beträgt 400 Kilometer. mm

 

 

News

Algorithmen sollen Regenwald retten

ETH-Forscher David Dao entwickelt lernfähige Algorithmen, die voraussagen können, wo sich die Entwaldung des Regenwalds ausdehnen wird. Dazu nutzen sie Bilder von Satelliten und...

Events

Start-ups