Kevin holt Preis für Schweizer InsurTech

Der Schweizer Direktversicherer smile und das InsurTech mitipi sind mit dem DIA Diamond Award ausgezeichnet worden. Mitipi hat mit Kevin ein Gerät entwickelt, das Einbrecher abschrecken soll. Smile.direct bietet eine dazu passende Versicherungslösung an.

 

Über 50 Start-ups im Bereich Versicherungen haben sich um den DIA Diamond Award beworben. Dieser wird jeweils an der Digital Insurance Agenda vergeben, eine der grossen Veranstaltungen rund um das Thema digitale Versicherungen weltweit. Am Ende ging der Preis für die beste InsurTech-Lösung an ein Sicherheitsabonnement, das vom Schweizer Direktversicherer smile.direct und dem Zürcher InsurTech mitipi gemeinsam angeboten wird.

Dieses Abonnement wurde im März lanciert. Es umfasst zum einen Kevin, ein von mitipi entwickeltes Gerät, das die Anwesenheit der Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung simuliert und damit Einbrecher abschrecken soll. Zum anderen bietet smile den mitipi-Kunden eine Hausratsversicherung einschliesslich einer Hausrat-Kasko-Deckung an.

Der rasche internationale Erfolg freut Julian Stylianou. Der Gründer und CEO von mitipi nahm laut einer Mitteilung beider Unternehmen den Preis in Amsterdam persönlich entgegen. „Wir konnten in Amsterdam spannende internationale Kontakte knüpfen, um das Wachstum in den nächsten Monaten weiter voranzutreiben”, wird Stylianou in der Mitteilung zitiert.

Auch smile sieht sich in seiner Strategie bekräftigt, konsequent auf digitale Lösungen zu setzen. „Die Zusammenarbeit mit mitipi ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir unsere bestehende InsurTech-Lösung in bestehende Ökosysteme integrieren können“, wird CEO Pierangelo Campopiano in der Mitteilung zitiert.

Der Direktversicherer mit Sitz in Dübendorf wurde 1994 gegründet und verfügt nach eigenen Angaben heute über 130.000 Kunden. Er gehört zu Helvetia Versicherungen. Diese haben 2018 auch mitipi als Start-up mit Sitz in Zürich gegründet. stk

Coworking

Events

News

Algorithmen sollen bei gesunder Ernährung helfen

Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) will einen Algorithmus für die individuelle glykämische Reaktion bei der Ernährung entwickeln. Das Forschungsprojekt Food & You setzt...

Start-ups