Mit Hangover-Cure Produkten gegen den Alkoholkater

Hangover Cures sind seit geraumer Zeit vereinzelt in den europäischen Drogerien und Supermärkten anzutreffen. In den Vereinigten Staaten, Südamerika und vor allem im asiatischen Raum gehören diese Produkte jedoch bereits zu den alltäglichen Konsumgütern. Seit mehreren Jahrhunderten existieren «Therapien», welche den Alkohol-Kater lindern sollen – nun sind die Hangover Cures auch in der Schweiz angekommen.

Wie kommt man auf die Idee, Hangover Cures zu vertreiben?
«Den ersten Kontakt mit Hangover Cures hatte ich 2011 an der Hochzeit eines Freundes in Südafrika und es wirkte bei mir sehr gut», sagt Peter Gnos, Geschäftsführer von Stophangover.me. «Zusammen mit zwei Freunden starteten wir die Recherchen für das Projekt Stophangover.me und mussten feststellen, dass auf der ganzen Welt Geld mit Hangover Cures verdient wird.» Nur alleine der koreanische Markt, in welchem die Hangover Cures sehr etabliert sind, generiert pro Jahr rund 200 Mio. damit. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass wir aus gesellschaftlichen Gründen bei der Arbeit und in der Freizeit hohe Leistungen erbringen möchten, um unser Ansehen zu wahren. «Einerseits möchten wir keine gesellschaftlichen Events verpassen, an denen aus Gewohnheit Alkohol konsumiert wird und welche möglicherweise auch bis in die Morgenstunden dauern. Andererseits wollen wir auch nicht den nächsten Tag mit einem Hangover verschwenden und unsere Leistungsbereitschaft in der Freizeit oder bei der Arbeit erhalten.»

Um das Projekt Stophangover.me umzusetzen, mussten der Web Designer und DJ, der Schweissfachmann und der Wirtschaftsingenieur sich mit der Thematik Nahrungsergänzungsmittel und Hangover Cure auseinandersetzen. Da der Weg als Quereinsteiger in die Hangover-Cure / Nahrungsergänzungsmittel-Branche nicht ohne Fachwissen möglich war, wurde die Zusammenarbeit mit den in Europa etabliertesten Herstellern angestrebt, welche sich bereits mit Ihren Produkten im Markt bewegten. Genauso wichtig war die Zusammenarbeit mit einer schweizerischen Partnerfirma, welche als Prüfstelle für Lebensmittel und Non-Food die Gesetzeskonformität überprüft. «Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Produkten, um sämtliche Bedürfnisse abzudecken.
Natürlich werden sämtliche Produkte einem Selbsttest unterzogen», ergänzt Gnos.

Produkte, Inhaltsstoffe und Wirkung
Stophangover.me vertreibt Nahrungsergänzungsmittel, welche von Gesetzes wegen keine Fachberatung benötigen. Die Produkte werden als Instant-Pulver, Shots und neuerdings auch als Kautabletten angeboten. Auf den ersten Blick sieht jedes dieser Produkte unterschiedlich aus, jedoch bemerkt man auf den zweiten Blick, dass die meisten Produkte ähnliche Inhaltsstoffe haben.

«Dies ist auf die Wirkung der Inhaltsstoffe zurückzuführen. Oftmals basieren die Produkte auf Vitamin B, Vitamin C und Zink», sagt Gnos.

Zum Beispiel trägt Zink zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei, was unter anderem dem Magen hilft. Vitamin B6 und B12 tragen zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel und Cholin zusätzlich noch zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei, was beim Alkoholabbau hilfreich ist. Ebenfalls tragen Vitamin B12, Vitamin B6 und Vitamin C zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Aktuell arbeitet das Stophangover.me-Team daran, die gesellschaftliche Akzeptanz von Hangover Cures in der Schweiz und ihren eigenen Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Weitere Infos unter
stophangover.me