Schweizer lancieren nachhaltiges Zahnbürstenabo

Nachhaltigkeit und Umweltschutz müssen nicht zwingend mit Verzicht oder Aufwand verbunden sein – so der Leitsatz von substainable, einem jungen Zürcher Startup. Die beiden Gründer, Dominik Senn und Fabian Gähwiler, wollen es dem Konsumenten so einfach wie möglich machen, etwas Gutes zu tun und die Umwelt zu schonen, zum Beispiel, indem weniger Plastik verwendet wird.

 

Das erste Produkt, das Mitte Dezember 2018 lanciert wurde, ist eine biologisch abbaubare Zahnbürste aus Bambus. Diese wird dem Konsumenten im Abonnementsprinzip zugestellt. «Es ist ganz einfach: Konsumenten lösen online auf substainable.ch ein Abo, danach wird ihnen alle drei Monate eine neue Zahnbürste per Post zugestellt. So oft sollte man eine Zahnbürste mindestens wechseln», sagt Fabian Gähwiler. Das Abonnement, das pro Lieferung CHF 6 kostet, kann online ganz einfach per Knopfdruck angepasst oder beendet werden. «Keine Jahresverträge, keine versteckten Gebühren, keine Kündigungsfristen. Wir mögen‘s einfach und ehrlich.»

Hergestellt wird die Zahnbürste dort, wo der Bambus wächst – in China. Die umwelt- und verantwortungsbewusste Produktion wird von Partnern von substainable regelmässig vor Ort überprüft. «Die entstehenden CO2-Emissionen von Produktion und Transport kompensieren wir zudem via der Stiftung myclimate, die ihrerseits in weltweite Projekte zum Klimaschutz investiert», sagt Mitgründer Dominik Senn.

Für die beiden substainable-Initianten ist schon jetzt klar: Bei einer Zahnbürste soll es nicht bleiben. «Wir sind bereits an der Entwicklung weiterer Produkte, die unsere Kriterien erfüllen», so die beiden Zürcher. «Jedes gelöste Abo unterstützt uns dabei, weil wir grundsätzlich alles selbst finanzieren.»

Coworking

Events

News

WIE WIR MIT TECHNOLOGIE DIE WELT VERBESSERN KÖNNEN

Das Red Bull Basement Festival in Zürich bietet eine Plattform für Interessierte und kreative Köpfe mit Ideen für nachhaltige, technologische Lösungen sozialer Probleme der heutigen...

Start-ups