Sleepiz gewinnt Digital Health Award

Auf einem Symposium zum Thema digitale Gesundheit wurde Sleepiz ein neuer Start-up-Preis verliehen. Sleepiz überzeugte die Jury mit einer Lösung zur kontaktlosen Schlafüberwachung.

 

Dem Jungunternehmen Sleepiz mit Sitz in Zürich ist ein neuer Digital-Health-Preis für Start-ups zuerkannt worden. Beim Symposium «Digital Health – die Zukunft ist jetzt» am Kantonsspital St.Gallen (KSSG) konnte Sleepiz sowohl die Fachjury als auch das Publikum überzeugen. Das teilt startupticker.ch jetzt mit. Das Online-Fachmedium hatte Sleepiz in einer Meldung bereits vor einem Jahr als «Europas vielversprechendstes Digital-Health-Start-up» bezeichnet.

Dessen Schlafüberwachungslösung misst berührungslos und gemäss medizinischer Qualitätsanforderungen Vitalparameter wie Atmung, Herzfrequenz und Bewegung. Dabei werden weder Elektroden noch Kabel oder Kameras verwendet. So können Schlafstörungen zuhause überwacht werden. Sleepiz hat bereits mehrere Pilotstudien durchlaufen und verschiedene Preise gewonnen. Unterstützung hat das Unternehmen bereits durch das EU-Programm Horizon 2020 und von Innosuisse erhalten.

Insgesamt waren bei dem Symposium in St.Gallen sechs Start-ups im Wettbewerb. Sie hätten «nicht zuletzt auch die Stärke der regionalen Innovationskraft eindrücklich unter Beweis gestellt», so die Medienmitteilung. Laut Jurymitglied und Chefarzt Martin Brutsche soll dieser Preis auch in den kommenden Jahren vergeben werden. «Mit der Verleihung des ,Digital Health-Vadian‘ wollen wir mithelfen, innovative Ideen zum Thema digitale Gesundheit zu fördern und voranzutreiben.» mm

News

Algorithmen sollen Regenwald retten

ETH-Forscher David Dao entwickelt lernfähige Algorithmen, die voraussagen können, wo sich die Entwaldung des Regenwalds ausdehnen wird. Dazu nutzen sie Bilder von Satelliten und...

Events

Start-ups