Start-ups reisen ins Silicon Valley

Venturelab organisiert im März erneut eine Reise für ausgesuchte Schweizer Start-ups ins Silicon Valley. Vor der fünftägigen Reise, bei der Kontakte zu Investoren geknüpft werden, stellen sich die Start-ups an der ETH Zürich vor.

Venturelab organisiert bereits seit 19 Jahren Auslandsaufenthalte für Schweizer Jungunternehmen. Zwischen dem 24. und 29. März geht die sogenannte Schweizer Start-up Nationalmannschaft auf die Venture Leaders Technology Roadshow ins Silicon Valley. Eine Jury hat dazu aus 130 Bewerbern zehn Technologie-Start-ups ausgesucht, die aus verschiedenen Bereichen stammen. Laut einer Medienmitteilung werden sie in den USA auf «hochkarätige Investoren» treffen, um somit ihr Wachstum in den USA zu beschleunigen.

«Letztes Jahr hatten wir unter anderem Präsentationen bei Battery Ventures, Founders Fund und NEA, die alle mehrere Milliarden verwalten und in Start-ups investieren. Die Liste an Investoren für 2019 ist ebenfalls bereits sehr vielversprechend», wird Stefan Steiner, Co-Managing Director von Venturelab, in der Mitteilung zitiert.

Die zehn Start-ups werden sich am 5. März beim Startup Champions Event an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) vorstellen. Fünf von ihnen stammen aus dem Grossraum Zürich: So zum Beispiel MapTiler aus Zug, welches eine Software für Strassen- und Satellitenkarten anbietet. Direkt aus Zürich stammen der 3D-Kohlefaserdrucktechnologieanbieter 9T Labs, der White-Label-Anbieter ElectricFeelMicroaps, welches Wirkstoffe mit Mikropartikeln schützt, und Seervision, das Videoanalysenalgorithmen anbietet. Zudem wird die Basler Qnami, eine Entwicklerin von Quantensensoren ins Silicon Valley reisen. Die Start-up Nationalmannschaft wird von vier Firmen aus der Westschweiz abgerundet. AgroSustain aus Epalinges VD entwickelt Behandlungen von pflanzlichen Pilzerregern und Mobbot aus Freiburg hilft Bauunternehmen, mit digitalen Technologien die Kosten zu senken. Mirrakoi, Anbieter einer neuen CAD-Lösung, und WECHEER, Entwickler von digitalen Marketinglösungen für die Getränkebranche, kommen beide aus Lausanne.

Bei Venturelab handelt es sich um eine Ausgründung des IFJ Instituts für Jungunternehmen mit Vertretungen in Schlieren, St.Gallen und Lausanne. jh

Coworking

Events

News

Algorithmen sollen bei gesunder Ernährung helfen

Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) will einen Algorithmus für die individuelle glykämische Reaktion bei der Ernährung entwickeln. Das Forschungsprojekt Food & You setzt...

Start-ups