Zühlke Schlieren

Die zündende Idee ist der erste Schritt hin zum erfolgreichen Start-up. Um daraus ein fertiges Produkt zu machen, sind Durchhaltewille, Expertise und eine ausreichende Finanzierung nötig. Hierbei bietet Zühlke Hand: Einerseits mit Venture-Kapital, anderseits mit Erfahrung und Infrastruktur.

Von Stephan Wehrli, Zühlke Ventures

Zühlke unterstützt Unternehmen seit 50 Jahren dabei, Ideen umzusetzen und auf den Markt zu bringen. Die Hilfe erstreckt sich von Hardware über Software und Experience Design bis hin zur Beratung für das richtige Business-Modell. Doch manchmal fehlt Jungunternehmern etwas viel Grundlegenderes: Kapital. Denn die beste Idee findet keine Abnehmer, wenn die Ressourcen für ihre Verfeinerung und Umsetzung fehlen. In dem Fall kann Zühlke Ventures helfen: Seit 2011 unterstützt der Risikokapitalgeber Hightech-Start-ups von den ersten Schritten bis hin zum Exit.

Dabei hat Zühlke Ventures mehr zu bieten als Hilfe bei der Finanzierung. Wir unterstützen Start-ups auch mit unserer Erfahrung in der Umsetzung neuer Ideen und mit einem grossen Netzwerk an Partnern, die einen Beitrag zum Gelingen leisten können. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik, eHealth und mHealth, die sich im Early Stage befinden, deren Produkt hochwertig ist und die eine klar erkennbare Kernkompetenz haben. Investieren wir in ein Unternehmen, nimmt im Normalfall einer unserer Partner im Verwaltungsrat des Start-ups Einsitz, um einen intensiven Austausch sicherzustellen.

Während Zühlke Ventures liquide Mittel zur Verfügung stellt, leistet Zühlke Engineering einen Beitrag bei der praktischen Umsetzung. Wie dieser Beitrag aussehen kann, zeigt noonee: Das ETH-Spin-off hatte die Idee, Industriearbeiter zu entlasten, die den ganzen Tag stehend arbeiten. Dazu entwickelte das Unternehmen ein Exoskelett, das ein Hinsetzen ohne Stuhl erlaubt, den Chairless Chair.

Als Zühlke die Partnerschaft mit noonee einging, hatte das Unternehmen bereits einen funktionierenden Prototyp, der sich allerdings nicht in grösseren Stückzahlen herstellen liess. Die Spezialisten von Zühlke stellten in Schlieren Büroraum zu Verfügung und unterstützten das Start-up dabei, den Chairless Chair in Tests zu verfeinern und so weit weiterzuentwickeln, dass er sich in Serie fertigen liess. Dazu gehörte der Bau einer Produktionsstrasse, mit der die erste Serie von 250 Stück hergestellt wurde. Zu guter Letzt unterstützte Zühlkes Kommunikations-Team noonee dabei, den Chairless Chair in bestem Licht darzustellen.

Kontakt
Zühlke Ventures
Wiesenstrasse 10a
8952 Schlieren
Tel. 044 733 66 11
zuehlke.com/ventures