Zühlke verbucht Rekordumsatz

Die Zühlke Group hat ihre Umsätze im Geschäftsjahr 2018 auf einen neuen Rekordwert steigern können. Für das laufende Jahr wird mit weiterem Wachstum gerechnet. Die Gruppe will dafür die Bereiche Künstliche Intelligenz und Internetsicherheit ausbauen.

 

Einer Mitteilung der Zühlke Group zufolge hat der in Schlieren ansässige, weltweit tätige Innovationsdienstleister im Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Gesamthöhe von 171 Millionen Franken erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Wachstum um 12 Prozent. Bei der Schweizer Tochtergesellschaft der Zühlke Group haben insbesondere die Geschäfte mit Kunden aus den Bereichen Financial Services und Industrie zu diesem Wachstum beigetragen.

Auch für das laufende Jahr rechnet Zühlke mit weiterem Wachstum. «Unternehmen investieren trotz wirtschaftlichen Unsicherheiten weiter in die Innovation und treiben die Digitalisierung voran», erläutert Nicolas Durville, CEO der Zühlke Schweiz, in der Mitteilung. «Wir sehen insbesondere im Bereich Health Tech grosses Potential.» Im laufenden Jahr will die Gruppe dabei vor allem in die Bereiche Künstliche Intelligenz und Internetsicherheit investieren. Zudem sollen die verteilte Entwicklung und die gruppenweite Zusammenarbeit ausgebaut werden. «Der Trend bei den Produkteherstellern geht klar in Richtung Vernetzung und damit verbunden ist auch die Nutzung von Daten für neue Geschäftsmodelle», meint Durville. «Hier decken wir alle Gebiete ab und bringen so die digitale Welt mit der physischen Produktwelt zusammen.» hs

Coworking

Events

News

Algorithmen sollen bei gesunder Ernährung helfen

Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) will einen Algorithmus für die individuelle glykämische Reaktion bei der Ernährung entwickeln. Das Forschungsprojekt Food & You setzt...

Start-ups