Krypto-Start-ups bündeln ihre Kräfte

Die drei Start-ups AlgoTrader, METACO und Cysec spannen zusammen. Gemeinsam wollen sie eine Lösung für Finanzintermediäre entwickeln, die es ihnen ermöglicht, Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte zu integrieren sowie diese zu verwalten und zu handeln.

 

Die beiden Westschweizer Jungfirmen METACO und Cysec (früher ArcaTrust) sowie das Zürcher Start-up AlgoTrader haben laut einer Mitteilung eine strategische Partnerschaft vereinbart. Gemeinsam wollen sie ein «Schweizer Ökosystem für Kryptowährungen und digitale Assets» aufbauen. Ziel sei es, Finanzintermediären eine ganzheitliche Lösung für Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte anzubieten – von der sicheren Lagerung und Verwaltung bis hin zum automatisierten Handel und der Ausführung von Aufträgen.

Alle drei Start-ups werden mit ihrem jeweiligen Fachwissen zur gemeinsamen Lösung beisteuern. METACO wird seine Technologie für die Verwaltung und Lagerung von Kryptowährungen bereitstellen, AlgoTrader wird unter anderem für den institutionell automatisierten Handel verantwortlich sein und Cysec wird eine hohe Hardware-Sicherheit gewährleisten.

«Um die institutionelle Adaption von digitalen Assets zu gewährleisten, brauchen Finanzinstitute eine Lösung für die einfache Integration, Verwaltung und den Handel mit solchen Assets. In Zusammenarbeit mit METACO und AlgoTrader kann dieses Konsortium einen integrierten und umfassenden Technologie-Stack bereitstellen», sagt Patrick Trinkler, CEO von Cysec. ssp

Coworking

Events

News

Grüne Städte fördern die Gesundheit

Begrünte Areale in Städten können die Gesundheit der Bewohner auf unterschiedliche Arten fördern, wie verschiedene Studien zeigen. Ein Medienbericht setzt sich mit diesen Ergebnissen...

Start-ups